17 August 2021

Kiwa Academy für Webinare und Trainings

Kiwa Academy 

Für den August und September bieten wir folgendes Training an:

  • IFS Logistics 2.3 – Änderungen: Worauf kommt es an? (Termine: 25.8 & 15.09.21) Anmeldung über De.Food@kiwa.com.
  • We Care-Standard – Der neue Standard für zur Zertifizierung von Nachhaltigkeitsanforderungen an Unternehmensstandorten und im Lieferkettenmanagement für Unternehmen der Lebensmittelbranche. (Termin: 24.09.2021) Anmeldung über De.Food@kiwa.com.

Wir sind auch bekannt für die individuelle Gestaltung von Trainings – z.B. auch Inhouse. Kommen Sie einfach mit Ihren Themen und gewünschten Trainingsinhalten auf uns zu – wir erstellen Ihnen ein ganz individuelles Angebot! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage an De.Food@kiwa.com

 

Die perfekte Gelegenheit für ein Training sind die derzeitigen Änderungen des IFS Broker 3.1 am 01.10.2021 sowie des IFS Logistik 2.3. Was gibt es Neues in den neuen Versionen?  Welche Änderungen müssen Sie beachten?  Am 01. Oktober 2021 werden der neue IFS Broker 3.1 und der IFS-Logistics Version 2.3 verpflichtend.


Unsere Onlinetrainings bereiten Sie bestmöglich auf die Umsetzung vor. Setzen Sie die neuen IFS- Anforderungen lückenlos um, vermeiden Sie Schwachstellen und verbessern Sie Ihr bestehendes IFS-System.

Die Themen des Trainings:

  • Anforderungen des IFS verstehen und mit den geeigneten Maßnahmen umsetzen
  • Zertifizierungsablauf und Anwendungsbereiche des Standards 
  • Abweichungen in den KO-Anforderungen vermeiden
  • Interne Audits und Betriebsbegehungen effektiver gestalten
  • Food/Produktschutzplan schneller verstehen und erstellen.
Weitere Neuigkeiten: BRC Jahresgebühren

Der BRC Global Standards hat beschlossen, die Gebühren für seine Zertifizierungsprogramme ab dem 1. August 2021 zu erhöhen. Die Erhöhungen betreffen die Jahresgebühren für die Hauptprogramme und für die freiwilligen Module.

Daher werden trotz unserer Bemühungen für alle BRC-Audits, die ab dem 1. August 2021 durchgeführt werden, die obligatorischen Gebühren, die die KIC an BRC zahlen wird, gemäß der folgenden Tabelle angepasst:

Programm oder Modul

Neue Gebühr in EURO für Prüfungen, die ab dem 1.8.2021 durchgeführt werden 

Das Servicepaket gilt für die folgenden Kernprogramme: Lebensmittelsicherheit, Verpackungsmaterial, Agenten und Makler, Lagerung und Vertrieb sowie Einzelhandel

750,00 €

Covid-19 Related
Certificate Extension (bis zu sechs Monate)

400,00 €

Covid-19 Additional Module

250,00 €

Kernschema - Konsumgüter

(Foundation und Higher Levels)

450,00 €

Ethical Trade & Responsible Sourcing – Risk Assessment and Guidance
• BRCGS Existing Site (on a core scheme)
• Non BRCGS Site and BRCGS START!

200,00 €

Ethical Trade & Responsible Sourcing – Core Scheme. Stage 1 (readiness audit) and stage 2 (certification audit)

• Site operating to a BRCGS Standard
 

400,00 €

• Site operating to a non BRCGS Standard
Only one fee applies for Stages 1 and/or 2 per annum

600,00 €

Food Safety – BRCGS PLUS!

250,00 €

Food Safety Additional Module – Food Safety Modernization Act, Preventative Controls for Human Food

150,00 €

Food Safety Additional Module – Meat Supply Chain Assurance

150,00 €

Food Safety Additional Modul – AOECS Gluten Free
(Note: AOECS terminates on 31/03/21)

150,00 €

Food Safety Additional Modul – Global GAP Überwachungskette (Chain of Custody)

150,00 €

Food Safety Private Modul – Asda AA

150,00 €

Glutenfreies Zertifizierungsprogramm Ausgabe 3

200,00 €

Pflanzenbasiertes Zertifizierungsprogramm

(Anwendbar für alle Standorte, die nach einem GFSI-Programm arbeiten)

600,00 €

 

Über Kiwa International Cert GmbH

Wussten Sie schon, dass die Kiwa International Cert GmbH (KIC) auf eine 20-jährige Geschichte zurückblickt?

Die KIC ist weltweit Partner für Ihr Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen – vom Kleinunternehmen bis hin zum internationalen Konzern, von der Baubranche über den Lebensmittelbereich bis zum Gesundheitswesen. Dabei bietet die KIC Ihnen sowohl Systemzertifizierungen nach ISO 17021 als auch Personalzertifizierungen nach ISO 17024 an.

Aufgabe der KIC ist es, Managementsysteme im Hinblick auf Umsetzung und Wirksamkeit zu bewerten. Durch die regelmäßige Auditierung Ihres Managementsystems werden optimierungsbedürftige Bereiche innerhalb der Prozesslandschaft aufgezeigt. Das hilft Ihnen, Schwachstellen nicht nur zu erkennen, sondern auch zu beheben – und trägt so dazu bei, Ihre Prozesse kontinuierlich zu verbessern und Risiken zu minimieren. Die KIC zertifiziert Qualitäts- (ISO 9001), Umwelt- (ISO 14001), Arbeitsschutz (ISO 45001, SCC, SCP), Lebensmittel (IFS, BRC, MSC/ASC, WeCare, zukünftig SMETA), Energie- (ISO 50001) und Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISO 27001, ISO 27019).

Geleitet wird unser Team von Bernd Rosing, Divisionsleiter der KIC, mit langer Erfahrung im Zertifizierungsgeschäft. Im vergangenen Jahr hat sich die KIC an den Foodbereich der Zertifizierungen gewagt. Mit dem Food-Team der KIC konnte der monatliche Newsletter und der Aufbau der Kiwa Academy realisiert werden. Die Kundenzufriedenheit und die persönliche „Aus Einer Hand“-Mentalität stehen dabei an oberster Stelle.