Sie sind Hersteller von Ankern, Dübeln oder anderen Befestigungssystemen und benötigen statische und dynamische Zulassungs- oder Entwicklungsversuche rund um Ihren Anker oder Dübel?

Sie sind Tragwerksplaner, Bauüberwacher, Bauherr oder ausführender Vertragspartner bei einer Neubau- bzw. bei einer Umbaumaßnahme und benötigen belastbare Informationen über die Tragfähigkeit der zum Einsatz kommenden Mauerwerks- oder Betonanker und Dübel?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu!

Die Tragfähigkeit von Dübeln, Ankern und nachträglichen Bewehrungsanschlüssen ist generell bauaufsichtlich relevant. Gerade beim Einsatz von Verankerungssystemen bei Sanierungs- oder Umbaumaßnahmen im unbekannten Untergrund kommt einer Überprüfung und Gewährleistung der Tragfähigkeit des gewählten Befestigungsmittels besondere Bedeutung zu, die durch die Beteiligten sicherzustellen ist.

Die Prüfung von Ankern und Dübeln, beispielsweise im Beton oder Mauerwerk, reicht von einem einfachen Belastungsversuch auf der Baustelle über Versuchsserien im Zuge von bauaufsichtlichen Zustimmungen im Einzelfall bis hin zur Anker- und Dübelprüfung im Rahmen von nationalen, europäischen und internationalen Zulassungen (z. B. Versuchdurchführung nach ETAG 001, ETAG 014, ETAG 029, ICC-ES-AC58, ICC-ES-AC106, ICC-ES-AC193, ICC-ES-AC308, ACI 355.2-11, ACI 355.4-11 uvm.)