In der Norm DIN EN ISO 50001 sind die Anforderungen zur Einführung, Umsetzung und kontinuierlichen Optimierung des EnMS beschrieben. Unternehmen jeder Größe und Branche können die ISO 50001 als Basis für ein EnMS nutzen. Dabei kann ein EnMS auch in bereits bestehende Managementsysteme z. B. ISO 14001 oder ISO 9001 integriert werden. möglich. Eine Integration hat den Vorteil, dass Sie bereits bestehende Strukturen nutzen und so Synergien ausnutzen und Doppelarbeit vermeiden.

Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 - Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kosten reduzieren – Wettbewerbsfähigkeit steigern
  • Prozesse optimieren - Transparenz schaffen
  • Umwelt schützen - Klimaschutz vorantreiben
  • Nachhaltig wirtschaften - fossile Energieträger sind endlich
  • Geringerer CO2-Ausstoss - bessere Energiebilanz
  • Bewusstsein schaffen - Mitarbeiter aktiv am konkreten Handlungsbedarf beteiligen
  • Wirtschaftlichkeit steigern – Wettbewerbsvorteile sichern
  • Positive Außenwirkung – Zertifizierung demonstriert Ihr Energiebewusstsein und erhöht Ihr Image
  • Energie und Steuern sparen – Nutzung der Zertifizierung beim Spitzenausgleich nach Energie- und Stromsteuergesetz, der Besonderen Ausgleichsregelung (BesAR) nach § 63 ff EEG 2014
  • Rechtliche Vorgaben erfüllen – EDL-G fordert ein Energiemanagementsystem oder EMAS