Diese Schulung richtet sich an Ingenieure, Techniker, Handwerksmeister, Energieberater oder Personen mit vergleichbarer Ausbildung.

Die Voraussetzungen zur Prüfungsteilnahme sind eine Teilnahme an einer 24stündigen Schulung, Nachweis der Sehfähigkeit und eine praktische Erfahrung von 2 Wochen.

Für die Zertifizierung müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Nachweis der Schulung und bestandenen Prüfung, Nachweis der Sehfähigkeit sowie 3 Monate Erfahrung in der Gebäudeluftdichtheitsmessung.

Schulungsinhalte

  • Einsatzgebiete der Luftdichtheitsmessung
  • Theoretische Grundlagen der Messung
  • Baukunde und Haustechnik
  • Arten von Leckagen
  • Gerätetechnik und Zubehör
  • Vorbereitung des Gebäudes
  • Praxisübung zum Messverfahren und Leckageortung
  • Klimatische Randbedingungen und deren Einfluss
  • Bezugsgrößen und deren normgerechte Ermittlung
  • Einfache Berechnungen und Messungenauigkeiten
  • Prüfbericht und Messprotokolle
  • Normen und Regelwerke (Unterschiede der alten EN 13829 und der neuen ISO 9972)


Achtung: Für die Teilnahme an dieser Schulung erhalten Sie von der Deutschen Energie-Agentur (dena) 24 Unterrichtseinheiten für die Eintragung oder die Verlängerung Ihrer Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste gutgeschrieben. Den entsprechenden Fortbildungscode erhalten Sie nach der Teilnahme zusammen mit Ihrer Teilnahmebestätigung.

Die anschließende Prüfung umfasst im theoretischen Teil 40 Fragen zu den im Unterricht behandelten Themengebieten (Prüfungszeit: 80 Minuten). Die praktische Prüfung umfasst einen Datensatz (Prüfungszeit: 15 Minuten) und eine Messung inkl. Bericht (Prüfungszeit: 76 Minuten plus 60 Minuten). Die Prüfung ist bestanden, wenn im Theorieteil 70% und im praktischen Teil 80% erzielt sind.

Anmeldung zur Schulung und Prüfung über www.messbar.de.