Ziel der MAAS-BGW ist es, für alle Betriebe, die den Arbeitsschutz in ihr Managementsystem integrieren, die Gesundheit der Beschäftigten systematisch und kontinuierlich zu fördern. Insbesondere soll erreicht werden, dass gesundheitliche Risiken und Belastungen von Mitarbeitern frühzeitig erkannt und die Zahl von Unfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen gesenkt werden. Kosteneinsparungen, eine Verminderung des Haftungsrisikos und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Ihre MitarbeiterInnen sind ebenfalls Bestandteil der MAAS-BGW.

Grundlage für den Arbeitsschutz

In den MAAS-BGW wurden neben allgemeinen Prozessschritten zur Integration weitere sieben konkrete Arbeitsschutz-Festlegungen definiert:

  • Ermittlung und Umsetzung gesetzlicher, berufsgenossenschaftlicher und behördlicher Anforderungen
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Beschaffung
  • Umgang mit biologischen und chemischen Arbeitsstoffen
  • Prüfung und Wartung
  • Betriebsstörungen und Notfälle

Die Zertifizierung des Unternehmens nach MAAS-BGW ist freiwillig und erfolgt ausschließlich durch unabhängige Zertifizierungsstellen wie z.B. uns, die Kiwa International Cert GmbH, die durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert sind.

Die erfolgreiche Zertifizierung bestätigt dem Unternehmen die effektive Umsetzung der MAAS-BGW und Wirksamkeit eines integrierten Arbeitsschutzmanagementsystems. Neben dem Imagegewinn und dem MitarbeiterInnenschutz gibt es noch einen Vorteil: die BGW gewährt auf Basis des § 162 Abs. 2 SGB VII den MAAS-BGW-zertifizierten Mitgliedsbetrieben eine finanzielle Förderung. Diese Prämie liegt bei Mitgliedsunternehmen bei 50 % der Zertifizierungskosten, wobei die Höchstgrenze der Prämie maximal 50 % des jährlichen BGW-Jahresbeitrags ohne Insolvenzgeld, Vorschüsse und Fremdlasten beträgt.

Systematischer Arbeitsschutz nach MAAS-BGW - Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Risiken und Unfälle reduzieren - Wettbewerbsfähigkeit steigern
  • Prozesse optimieren - Transparenz schaffen
  • Bewusstsein schaffen - Mitarbeiter aktiv am konkreten Handlungsbedarf beteiligen