Zweck der PEF-Methode ist es, mit Hilfe einheitlicher Methoden, den Umwelt Fußabdruck von Produkten zu messen, um die Umweltinformationen unterschiedlicher Produkte vergleichen und kommunizieren zu können. Das liefert Konsumenten verlässliche Informationen bei dem Kauf ressourcenschonend produzierter Produkte.

Der „Product Environmental Footprint (PEF)“ repräsentiert das nächste Level europäischer Umweltpolitik und dient zur Kommunikation essentieller Umweltparameter im Bereich B2B und B2C. Als Bestandteil der Initiative „Einheitlicher Markt für grüne Produkte“ der Europäischen Kommission gewinnt der PEF immer mehr an Bedeutung, Informationen über die Umweltverträglichkeit von Produkten und Organisationen zu bestimmen und zu bewerten.

Der Product Environmental Footprint ist relevant für Produkthersteller aller Branchen, welche die Umweltwirkungen ihrer Produkte nach aktuellen Anforderungen der Politik analysieren und quantifizieren möchten. Unternehmen können mittels des PEF  die Umweltprofile ihrer Produkte kommunizieren und mit denen anderer Unternehmen vergleichen. Durch eine von Kiwa erstellte „PEF-Studie“bereitet man sich auf aktuelle und zukünftige Anforderungen der europäischen Umweltpolitik vor und versteht die Auswirkungen auf das eigene Unternehmen.


Prozessschritte

„PEF-Studien“ werden von unseren Experten gemäß aktueller Anforderungen durchgeführt. Zusammen mit unseren Experten wird das Ziel und der Untersuchungsrahmen festgelegt und anschließend beginnt die ökobilanzielle Analyse ihres Produktes. Nach der Auswertung der Ergebnisse stehen wir ihnen beratend zur Seite, um die Daten für eine B2B oder B2C Kommunikation aufzubereiten.