Mit Absatz 1b hat der Gesetzgeber eine neue Vorschrift in den § 11 EnWG eingefügt, die sich an die Betreiber von Energieanlagen richtet. Die Aufnahme von Schutzstandards für diese Energieanlagen ist notwendig, um einen umfassenden Schutz für den Netzbetrieb sicherstellen zu können.

Betreiber von Energieanlagen, die mit dem öffentlichen Versorgungsnetz verbunden sind, werden verpflichtet, alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen, um eine mögliche Gefährdung des Netzbetriebs zu vermeiden. Dies soll eine sichere Strom- und Gas-Versorgung auch in Zukunft sicherstellen. 

Kiwa ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) als unabhängige Zertifizierungsstelle akkreditiert und erfüllt somit die Voraussetzung für die Zertifizierung Ihrer Maßnahmen.  

Nachweis erforderlich

Betreiber von Energieanlagen müssen einen Nachweis über die korrekte Umsetzung des IT-Sicherheitskatalogs nach § 11 Abs. 1b EnWG erbringen. Als erstes sind Betreiber von Energieanlagen angehalten, eine Bestätigung über die Beauftragung mit dem Termin für das Audit zu erbringen.

Der eigentliche Nachweis erfolgt durch eine Zertifizierung und der Einreichung des entsprechenden Zertifikats bei der Bundesnetzagentur. Die Bundesnetzagentur hat diesbezüglich eine Regelung am 18. Mai 2020 veröffentlicht, die besagt, dass bis zum Ablauf der Frist Ende März 2021 nur die Zertifizierungsreife und nicht die Finalisierung des gesamten Zertifizierungsverfahrens notwendig ist. Das Zertifizierungsverfahren selbst kann auch in einem angemessenen Zeitraum nach dem 31. März 2021 abgeschlossen werden, sofern dies nicht anders umgesetzt werden kann.

 Wie läuft die Zertifizierung bei der Kiwa ab?

  • Sie als Unternehmen definieren selbstständig oder mit unserer Hilfe den Geltungsbereich.
  • Die Auditierung geschieht durch unsere fachkundigen Auditoren.
  • Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie den Auditbericht und das freigegebene Zertifikat der Kiwa.
  • Das Zertifikat ist 3 Jahre gültig - sofern Sie die jährlichen Überwachungsaudits durchführen lassen.

Vorteile einer Zertifizierung bei der Kiwa

  • Das Kiwa-Zertifikat bestätigt die Wirksamkeit der gewählten Maßnahmen.
  • Nach der Prüfung besteht ein eingeführtes Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach den spezifischen Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs.
  • Zuständigkeiten, Notfallpläne und Schulungen stellen sicher, dass Ihre Mitarbeiter wissen was zu tun ist.
  • Die definierten Maßnahmen werden durch Ihre durchgeführten internen Audits und Management Reviews untermauert und nachgewiesen.
  • Beweisen Sie Ihr Engagement für Qualität


Den IT-Sicherheitskatalog für Energieanlagenbetreiber können Sie hier einsehen.