21 Februar 2019

Kiwa übergibt CSC-Zertifikate an Holcim

Während der Betontage 2019 in Neu-Ulm übergab die Kiwa ihre erstmals ausgestellten CSC-Zertifikate an Holcim, einem der größten Baustoffproduzenten Deutschlands.

Bislang zertifizierte die Kiwa in Berlin bereits sechs Betonwerke und zwei Kieswerke nach den CSC-Standards. Die beiden Kieswerke sind die ersten in Deutschland nach CSC-zertifizierten Werke.

Mithilfe des CSC-Zertifizierungssystems werden die nachhaltige Betonproduktion und deren Lieferkette zertifiziert. Sie macht die Nachhaltigkeit von Betonprodukten sicht- und messbar.

Das CSC ist ein Rat aus Verbänden, Instituten und der Industrie, der es sich seit November 2016 zur Aufgabe gemacht hat, die Nachhaltigkeit von Betonproduktionen zu zertifizieren. Kiwa ist eines der Gründungsmitglieder des CSC und hat gemeinsam mit den anderen Mitgliedern einen Zertifizierungsstandard entwickelt, der zukünftig auch weltweit Anwendung finden soll. Derzeit wird die Zertifizierung in den Niederlanden und Deutschland angeboten.

Übergabe CSC an Holcim_newsimage.jpg

Raoul Mancke (links) von der Kiwa GmbH in Berlin übergibt das CSC-Zertifikat an Werner Rohrmoser vom Kieswerk in Malsch (Nähe Karlsruhe).