• Seit dem 1. Juli 2013 gilt in Europa die Bauproduktenverordnung (VERORDNUNG (EU) Nr. 305/2011 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES). Sie regelt das Inverkehrbringen von Bauprodukten in Europa über harmonisierte Normen bzw. Europäische Technische...
    Zeigen
  • Um ein Produkt im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) zu vermarkten, muss der jeweilige "Inverkehrbringer" die CE-Kennzeichnung auf dem Produkt anbringen (oder in Ausnahmefällen an der Verpackung des Produktes).
    Zeigen
  • Zertifizierung von vulkanisierten Gummiprodukten für Trinkwasseranwendungen (BRL K17504)
    Zeigen
  • Wenn Sie als Fremdfirma Wartungen oder Reparaturen von Produktionsanlagen oder aber Neu- bzw. Umbauten durchführen oder aber Personal an Unternehmen für diese Tätigkeiten verleihen, dann zeigen Sie mit einer Zertifizierung nach SCC und / oder SCP, da...
    Zeigen
  • Die aus unsachgemäß durchgeführten Rückbau oder Sanierungsarbeiten resultierenden Konsequenzen sind erheblich. Sowohl mit umweltrechtlichen als auch mit strafrechtlichen Folgen muss gerechnet werden. Darüber hinaus bedingt die unkontrollierte Vermeng...
    Zeigen
  • In Deutschland müssen für die hygienische Unbedenklichkeit Werkstoffe und Produkte, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen, im Hinblick auf die Migration chemischer Substanzen und das Wachstum von Mikroorganismen geprüft werden. Diese Anforderungen we...
    Zeigen
  • Die Auswahl geeigneter Mauersteine, Hohlblöcke, Vollsteine oder Vollblöcke ist für die dauerfahte und schadensfreie Nutzung von entscheidender Bedeutung. Durch die Prüfung der relevanten Eigenschaften kann die Eignung der zum Einsatz kommenden Baupro...
    Zeigen
  • Unser Expertenteam setzt sich für den respektvollen Umgang mit der Umwelt ein und hilft Ihnen gern, Ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Im Bereich Wasser bieten wir Ihnen eine breite Palette an Lösungen an, die die Risiken für Ihre Gesundhei...
    Zeigen
  • Als Betonwaren bezeichnet man vorgefertigte Rohre, Schächte, Platten sowie Werk- und Formsteine, deren Herstellung und Prüfung normativ geregelt ist. Diese Bauteile sind, abhängig vom Verwendungszweck, unterschiedlichsten Beanspruchungen ausgesetzt.
    Zeigen
  • Mit Hilfe eines Stereomikroskops können im Festbeton enthaltene Luftporen ausgezählt werden. Diese beeinflussen maßgeblich den Forst-Widerstand von Beton- und Stahlbeton. Um die normativen Eigenschaften von Beton und Betonwaren sicherstellen zu könne...
    Zeigen
  • Legionellen sind Umwelt-Bakterien, die in Grund- und Oberflächenwasser vorkommen. Wenn Legionellen Trink- und Badewassersysteme besiedeln, vermehren sich diese Bakterien unter optimalen Bedingungen explosionsartig.
    Zeigen
  • Sie legen Wert auf Kundenorientierung, Transparenz und motivierte Mitarbeiter? Ein zertifiziertes Managementsystem durch eine der führenden akkreditierten Gesellschaften Europas, trägt hierzu entscheidend bei.
    Zeigen
  • VCA-, VCO- und VCU-Zertifizierung für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt mit Kiwa: Schaffen sicherer Arbeitsbedingungen für Vertragspartner und Reduzierung von Unfällen.
    Zeigen
  • ISO 14001-Zertifizierung für Umweltmanagement mit Kiwa: Reduzieren Sie Abfall, gewinnen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden und seien Sie wettbewerbsfähig.
    Zeigen
  • Im Bauwesen rücken Nachhaltigkeitsbestrebungen immer stärker in den Vordergrund. Damit stehen Unternehmen vor der Herausforderung, die Umweltauswirkungen ihrer Produkte zu kennen und zu kommunizieren. Als wirkungsvolles Instrument wird hierzu die Umw...
    Zeigen
  • Beton mit erhöhtem Säurewiderstand muss seine chemische Beständigkeit bei einer Säureprüfung beweisen. Dann kann er zum Beispiel für Kraftwerkskühltürme ohne Innenbeschichtung, abwassertechnische Anlagen oder bei Gründungen mit aggressivem Grundwasse...
    Zeigen
  • In Deutschland müssen Kunststoffprodukte aller Art sowie Gummiprodukte, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen, den hygienischen und toxikologischen Anforderungen der Leitlinien des Umweltbundesamtest (UBA) entsprechen. Die ist in der Elastomer-Leitli...
    Zeigen
  • Seit 2015 gilt das Regelverfahren für die SpaEfV. Damit müssen alle Anforderungen vollständig umgesetzt sein, wenn ein Antrag für den diesjährigen Spitzenausgleich gestellt werden soll.
    Zeigen
  • Durch die Einwirkungen von Feuer bei einem Brandfall kann es zu erheblichen Schäden an der Bausubstanz von Gebäuden kommen, welche dann fachgerecht instand gesetzt werden müssen. Zur Abschätzung der hierfür erforderlichen Kosten und zur Planung der e...
    Zeigen
  • Parkhäuser, Parkbauten und Tiefgaragen unterliegen besonderen Beanspruchungen. Diese können ohne entsprechende Schutzmaßnahmen langfristig zu einer Schädigung der Stahl- und Spannbetonbauteile und zu einer Beeinträchtigung der Nutzungsfähigkeit des B...
    Zeigen