Prüfung und Bewertung nach DVGW W 347

Zementgebundene Werkstoffe, welche im Trinkwassereinsatz sind, können nach W 347 geprüft werden und somit eine Eignung für den Trinkwassereinsatz mit dem Prüfzeugnis nachgewiesen werden.

Das Verfahren sieht eine Rezepturprüfung vor, bei der die Bestandteile des Werkstoffes überprüft werden und ein Abgleich mit der Positivliste erfolgt. Danach folgen Migrationsversuche, bei der unser analytisches Labor kontrolliert, ob Schwellenwerte eingehalten werden. Bei organischen Bestandteilen im Werkstoff wird auch die Vermehrung von Microorganismen nach W 270 geprüft. Hierbei wird auf Prüfkörpern nachgeprüft wie viel Biofilm sich im Trinkwasserkontakt bildet, auch das erfolgt in unserem Hause. Nach erfolgreicher Prüfung wird Ihnen ein Prüfzeugnis ausgestellt.

Wie sieht die Zukunft des DVGW-Arbeitsblatt W 347 aus?

Das Umweltbundesamt wird zukünftig eine verpflichtende Bewertungsgrundlage für Zementgebundene Werkstoffe veröffentlichen. Der Nachweis der Konformität kann dann mit einer Zertifizierung – der Konformitätsbestätigung der trinkwasserhygienischen Eignung von Produkten – erbracht werden. Auch hier kann die Kiwa Ihnen künftig weiterhelfen, da wir schon heute Konformitätsbestätigungen für andere Produktklassen ausstellen. Nach Ablauf einer Übergangsfrist wird die W 347 zurückgezogen und die Prüfzeugnisse werden Ihre Gültigkeit verlieren. In der Übergangszeit nach Veröffentlichung der Zement-BWGL können jedoch sowohl Prüfzeugnisse basierend auf dem DVGW-Arbeitsblatt W 347 und Prüfzeugnisse nach W 270 als auch Zertifikate entsprechend der Konformitätsbestätigung nebeneinander für den Nachweis der trinkwasserhygienischen Eignung der Produkte im Kontakt mit Trinkwasser verwendet werden.

Prüfzeugnisse nach dem DVGW Arbeitsblatt W 347 für Produkte verlieren zum 21. März 2021 ihre Gültigkeit, die in den Geltungsbereich der KTW-BWGL fallen (Anteil organischer Komponenten > 25 %).

Mehr Informationen?

Um Fragen und Abläufe im Detail zu besprechen, wenden Sie sich einfach per Mail an KTW@kiwa.com. Wir setzen uns dann so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung und besprechen das weitere Vorgehen persönlich mit Ihnen.