• Die Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) ist eine der häufigsten Ursachen für Rissbildungen aufgrund von Treibreaktionen und Ausblühungen an Betonbauwerken.
    Zeigen
  • Kiwa bietet Organisationen die Möglichkeit, ein Labor von Kiwa für die Durchführung von Tests für die elektrische Sicherheit, die elektromagnetische Verträglichkeit und alle geforderten Funktionsprüfungen zu engagieren, die im Hinblick auf die harmonisierten Normen durchgeführt werden müssen.
    Zeigen
  • Unsere ausführlichen Gutachten und Prüfberichte stellen alle Untersuchungsergebnisse detailliert zusammen und bilden mit der Beurteilung des Schadensausmaßes die Grundlage für die fachkundige Planung und Ausführung geeigneter Betoninstandsetzungs- und Schutzmaßnahmen.
    Zeigen
  • Die in Deutschland verwendeten Estricharten werden in der DIN 18560 definiert. Für die Prüfung der geforderten Qualitätsmerkmale stehen verschiedene Prüfmethoden zur Verfügung.
    Zeigen
  • Die Röntgendiffraktometrie (XRD) wird zur Bestimmung der Mineralzusammensetzung bzw. Phasenzusammensetzung von Baustoffen und anderen anorganischen Materialien eingesetzt.
    Zeigen
  • Die Eignung von Betonwaren wird über in den Normen vorgeschriebene Güteprüfung bestätigt. Bestehen Zweifel hinsichtlich der erforderlichen Qualität der Bauteile oder ist die Eignung nach Auftreten eines Schadensfalls nachzuweisen, kann dies über Prüfungen an Ausbaustücken erfolgen.
    Zeigen
  • Luftschalldämmung von Bauprodukten nach ISO 10140-2; Messung der Schallabsorption in Hallräumen nach ISO 354; Bestimmung des Schallabsorptionsgrades im Impedanzrohr nach ISO 10534-1 / 2; Bestimmung der dynamischen Steifigkeit nach ISO 29052-1; Prüfung des Geräuschverhaltens von Armaturen und Geräten nach ISO 3822
    Zeigen
  • The roof coverings comprise not only products, but also complete systems for flat roofs, like bitumen, plastic and rubber waterproofing sheets as well as liquid applied roof waterproofing kits (LARWK), but also for sloped roofs: ceramic and concrete tiles, shingles and thatched roofs.
    Zeigen
  • Kiwa führt Prüfungen nach EN 1504-4 durch. Identifizierung und Leistungsnachweis von Bauklebstoffen; CE-Kennzeichnung und Zertifizierung.
    Zeigen
  • Die EN 54-Reihe gilt für Brandmelde- und Feueralarmsysteme in und um Gebäude, die aus mehreren Komponenten bestehen, die miteinander kommunizieren, um einen Brand zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu erkennen.
    Zeigen
  • Wir führen für Sie Tests gemäß IEC 62133-2; EN 62133-2; IEC 61960-3; UN 38.3; UL 1642 durch, um den sicheren Transport von Lithiumbatterien zu gewährleisten.
    Zeigen
  • Mithilfe eines Holzbalkendeckenprüfstands steht im Prüflabor die Leichtbau-Bezugsdecke zur Verfügung. Mit diesem Prüfstand können die Sound-Experten nach der DIN EN ISO 10140-3 die Dämmung des Trittschalls prüfen.
    Zeigen
  • Jede Investition in Grundstücke und Nutzungsänderung usw. ist zwangsläufig mit der Frage nach möglichen Schadstoffen im Untergrund verbunden.
    Zeigen
  • Die Auswahl geeigneter Mauersteine, Hohlblöcke, Vollsteine oder Vollblöcke ist für die dauerhafte und schadensfreie Nutzung von entscheidender Bedeutung.
    Zeigen
  • Die Eignung von Betonwaren wird über in den Normen vorgeschriebene Serien- und Güteprüfungen bestätigt. Bestehen Zweifel hinsichtlich der erforderlichen Qualität der Bauteile oder ist die Eignung nach Auftreten eines Schadensfalls nachzuweisen, kann dies über Prüfungen an Ausbaustücken erfolgen.
    Zeigen
  • Bei dieser Prüfung wird die chemische Zusammensetzung von polymeren Baustoffen und Kunststoffen durchgeführt.
    Zeigen
  • Durch die Einwirkung von in Wasser gelösten Chloriden kann es an Bauteilen bewehrter Bauwerke, die in Stahlbeton- bzw. Spannbetonbauweise errichtet wurden, bei Erreichen einer kritischen Konzentration zu chloridinduzierter Korrosionsbildung kommen.
    Zeigen
  • Unsere geotechnischen Dienstleistungen werden von Hoch- und Tiefbauingenieuren, Straßenbauunternehmen und lokalen Behörden in Anspruch genommen. Wir bieten eine breite Palette von Baugrunduntersuchungen und Laborprüfungen an.
    Zeigen
  • Zertifizierung: Vulkanisierte Gummiprodukte für Kalt- und Warmwasseranwendungen - kein Trinkwasser (BRL 2013)
    Zeigen
  • Neben dem Kontakt mit chloridhaltigen Taumitteln (Auftausalze) sind die Anreicherung durch den direkten Kontakt mit chemischen Substanzen oder Verbrennungsrückständen von Kunststoffen bei einem Brandfall häufige Ursachen für chloridinduzierte Korrosionsbildung der Bewehrung.
    Zeigen